Die Karateka des PSV sind am vergangenen Wochenende der Einladung der JKA Berlin gefolgt und nutzten die Gelegenheit, bei den Weltmeistern Imura Sensei 8.Dan und Shiina Sensei 7. Dan zu trainieren. Schon Wochen im Voraus freuten wir uns auf das Power – Training mit Imura Sensei und waren gespannt auf Shiina Sensei, der in diesem Jahr erstmalig in Berlin zu Gast war.
Dem Leistungsniveau entsprechend wurde in eine Farbgurt- und eine Braun -und Schwarzgurtgruppe eingeteilt. Diese wurden abwechselnd von Imura Sensei und Shiina Sensei trainiert.
Zur Prüfung unseres Leistungsstandes wurde das Training mit den Grundtechniken und Kata gestartet. Beides wurde dann in den Kata – Anwendungen und im Kumite zusammengefügt und trainiert. Großer Wert wurde auf Kiai und Tempo gelegt.
Nach zwei intensiven Trainingstagen durften die Farbgurte am 3. Tag die nächsthöhere Form des Kumite trainieren, was nochmals alles von uns abverlangte.
Gemeinsam mit Imura Sensei, Shiina Sensei, unserem Sensei und unseren Trainern haben wir mit den Karateka der JKA und anderer Verbände aus Deutschland, Polen, Norwegen, Dänemark, Mazedonien und der Schweiz schweißtreibende Stunden im Dojo verbracht und bei einer ausgelassene Lehrgangsparty wurden Eindrücke und Erfahrungen ausgetauscht, sowie gegessen, gelacht und getanzt.
Wir freuen uns bereits jetzt auf die Lehrgänge mit Imura Sensei und Shiina Sensei im nächsten Jahr.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.