6- mal Gold für Basdorfer Ju-Jutsukas

Am 09.11.2019 fand zum 23. Mal das Kinder –und Jugendturnier im Ju-Jutsu-Fighting in der Basdorfer Sporthalle statt. 117 Kämpfer aus 12 Vereinen aus den Bundesländern Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Berlin und Brandenburg nahmen an dem Turnier teil, um den begehrten “Pokal der Gemeinde Basdorf“ zu erringen. Gekämpft wurde in den Altersklassen U 8 bis U 16. Durch eine hervorragende Vorbereitung konnte der Wettkampf ohne Probleme pünktlich eröffnet werden. Zur Eröffnung begrüßte Jürgen Anke (2. Vorsitzender PSV Basdorf) recht herzlich alle Teilnehmer und Gäste. Weiterhin ehrte der PSV Basdorf die erfolgreichen Sportler Luca Beutner, Rafael Kirschke, Johann Bundt und Celina Path für ihre tollen sportlichen Leistungen 2019. Insbesondere wurde nochmal die gezeigte Leistung von Rafael und Johann hervorgehoben, die vor 2 Wochen bei der Jugendweltmeisterschaft U 16 beide die Bronzemedaille in Griechenland gewinnen konnten. Frau Herrmann von der Gemeinde Wandlitz wünschte allen Teilnehmern und dem Veranstalter einen schönen Wettkampfverlauf. Im Anschluss würdigte der Präsident des Brandenburgischen Ju-Jutsu Verbandes Michael Gust in seiner kurzen Ansprache die gute Nachwuchsarbeit in Basdorf und bedankte sich bei dem Ausrichter für die Organisation des Turniers. 

22 Sportler des PSV Basdorf wollten den Kampf um den Pokal aufnehmen. In der U 10 gingen 8 Kämpfer an den Start. Die kleinsten und jüngsten mussten sich auch gleich beweisen. Liliana Augustin und Johanna Elbe kämpften in der Klasse bis 29 kg. Für beide war es der 1. Wettkampf. Sie schlugen sich achtbar und kamen bis ins Halbfinale. Dort verloren sie noch und belegten den 3. Platz. Maya Buchleitner kämpfte in der Klasse bis 34 kg. Auch sie kämpfte zum ersten Mal, konnte einen Kampf gewinnen und verlor den 2. Kampf. Damit belegte sie den 2. Platz. Fenja Stranz ist schon ein wenig erfahrener und zeigte das auch in ihrer Gewichtsklasse bis 41 kg. Sie gewann beide Kämpfe und holte sich die Goldmedaille. Auch die Jungen waren gut vertreten. Am besten präsentierten sich Alexander Stauch und Ian Fiedler. Alexander konnte bei seinem 1. Wettkampf alle 3 Gegner in der Klasse bis 43 kg besiegen und wurde mit der Goldmedaille belohnt. Ian gewann ebenfalls seine Kämpfe und konnte sich auch die Goldmedaille umhängen. Aber auch Jonas Harich und Piet Knöpke kämpften gut, obwohl es ihr erster Wettkampf war. Jonas belegte in der Klasse bis 54 kg den 2. Platz und Piet den 3. Platz in der Klasse bis 38 kg.

In der U 12 gingen 4 Sportler des PSV an den Start. Joshua Kirschke konnte sich in seiner Gewichtsklasse bis 40 kg mit 4 Siegen deutlich durchsetzen. Er erkämpfte sich verdient die Goldmedaille. Die beiden anderen Kämpfer Danilo Wirtz, Klasse bis 45 kg und Alexander Schäfer, Klasse bis 51 kg erkämpften sich den 3. bzw. 4. Platz. Mariella Dassow startete in der Klasse bis 34 kg. Mit 1 Sieg und 1 Niederlage holte sie die Silbermedaille. Lisa Stranz startete in der Klasse bis 49 kg und erkämpfte sich die Bronzemedaille.

In der U14 hatte der PSV Basdorf 3 Kämpfer. In der Klasse bis 44 kg belegten Finja Sieder den 2. Platz und Natalie Mörtl-Schäfer den 3. Platz. Maximilian Moritz (noch U 12) kämpfte in der Klasse über 66 kg. Max musste sich aber den älteren geschlagen geben. Trotzdem Platz 3 für ihn.

In der U 16 waren vom PSV Basdorf 6 Kämpfer vertreten. In der Klasse bis 66 kg kämpften Johann Bundt und Oskar Götz. Johann konnte sich mit 3 deutlichen Siegen durchsetzen. Oskar belegte den 3. Platz. In der Klasse über 73 kg starteten Rafael Kirschke, Laurenz Moritz, Erik Scharf und Robert Hermann. Sie mussten gegeneinander kämpfen, da auch kein weiterer Starter vor Ort war. Die vier zeigten schöne Kämpfe und konnten sich in der genannten Reihenfolge platzieren.

Insgesamt gewann der PSV Basdorf 6-mal Gold, 5-mal Silber und 9-mal Bronze. In der Mannschaftswertung belegte der PSV Basdorf damit den 1. Platz vor dem 1. JJV Schönebeck und dem SV Groitzsch. 

Aus Vereinssicht ein vollkommen gelungenes Turnier. Wir bedanken uns bei allen teilnehmenden Vereinen und gratulieren den Sportlern zu ihren Erfolgen.

Einen besonderen Dank möchten wir an all diejenigen richten die im Hintergrund die Fäden ziehen um dieses Turnier jedes Jahr möglich zu machen. Ihr habt einen großen Anteil am Erfolg unseres Turniers.

Kategorien: Wettkampf

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.