Gute Leistungen beim Bernauer Ju-Jutsu Turnier

Am 09. April 2016 fand das 20. Bernauer Ju-Jutsu Turnier statt. 250 Teilnehmer aus Dänemark und aus 8 Bundesländern waren nach Bernau gekommen, um ihre besten Kämpfer zu ermitteln. Der PSV Basdorf war mit 19 Kämpfern gut vertreten und gewann insgesamt 13 Medaillen.

 

In der AK U 10 gingen 3 PSV Sportler auf die Matte. Am erfolgreichsten war Joshua Kirschke in der Klasse bis 26 kg. Er gewann alle 3 Kämpfe souverän und belegte den 1. Platz. Fabian Voigt war 2-mal erfolgreich, verlor aber den entscheidenden Kampf und wurde 2. in Klasse bis 30 kg. Robert Berger hatte leider keinen guten Tag erwischt und verlor seine Kämpfe.

In der AK U 12 kämpften 4 Sportler vom PSV mit. Johann Bundt gewann 2 Kämpfe, verlor aber auch einmal und belegte dieses Mal den 2. Platz. Einen sehr guten Wettkampf zeigten Max Langner in der Klasse bis 33 kg und Leonie Schlichting ebenfalls bis 33kg. Beide starteten das erste Mal in Bernau. Beide gewannen jeweils 2 Kämpfe und verloren 2-mal. Max hatte Glück. Da sich in seiner Alters- und Gewichtsklasse die Teilnehmer untereinander besiegt haben und er die meisten Punkte erzielte, erreichte er den 2. Platz. Für Leonie war es überhaupt der 1. Wettkampf. Für sie war dies ein tolles Ergebnis und holte sich somit die Bronzemedaille. Noch nicht so erfolgreich war Xenia Herbst, die aber ordentlich mitkämpfte.

In der U 15 waren die meisten Starter insgesamt und vom PSV (8 Teilnehmer). Am besten präsentierte sich Nino Schade in Klasse bis 37 kg. Er musste insgesamt 4-mal auf die Matte und konnte alle Kämpfe erfolgreich absolvieren. Somit wurde er Sieger in seiner Klasse. Auch Rafael Kirschke und Luca Beutner zeigten sich in der Klasse bis 50 kg in guter Form. Sie mussten sich nur den starken Schönebecker Brosius geschlagen geben. Somit belegte Luca den 2. Platz und Rafael den 3. Platz. Das gleiche Ergebnis erzielten Desiree Schmalz (2. Pl.) und Celina Path (3. Pl.) in der Klasse bis 40 kg. Sie verloren  nur gegen die gute Alexa Frei aus Bernau nach Punkten. Eine deutliche Steigerung gegenüber dem letzten Wettkampf zeigte Celina Path, da verlor sie alle ihre Kämpfe. Nicht so gut kämpften Leonie Berger, Erik Scharf und Laurenz Moritz. Sie konnten sich dieses Mal nicht im vorderen Starterfeld platzieren.

In der U 18 waren 3 Starter vom PSV dabei. Maximilian Pick trat in der Klasse bis 60 kg an. Seine beiden Vorkämpfe gewann er. Im Finale musste er gegen seinen Bundeskaderathleten Oliver Schneider aus Norderstedt kämpfen. Es ging heiß her. Am Ende gewann Max knapp nach Punkten und belegte den 1. Platz. Einen guten 2. Platz erkämpfte sich Carolin Franke. Seinen aller 1. Wettkampf bestritt Elia Bachmann in der Klasse bis 66 kg. Er traf auf hochkarätige Konkurrenz, wie Deutscher Meister und Bundeskaderathlet. Er zeigte aber keine Angst und kämpfte sehr gut mit, musste sich aber immer geschlagen geben. Trotzdem kann er auf ein klasse Wettkampf zurückblicken.

Der letzte Starter war Jakob Bachmann. Er ist seit diesem Jahr bei der Altersklasse Männer angekommen. In der Klasse bis 69 kg gewann er 2 Kämpfe, musste sich aber dem Norderstedter Arustamjan nach Punkten geschlagen geben, somit wurde er Zweiter.

3x Gold, 7x Silber und 3x Bronze war die sehr gute Ausbeute der PSV Basdorf Sportler. Ende April findet die Ostdeutsche Meisterschaft in Zeitz statt, wo sich die Sportler für die Deutsche Meisterschaft qualifizieren können. Dafür sind die meisten PSV Sportler gut vorbereitet.

   
WetterOnline
Das Wetter für
Basdorf
   

Hallo Besucher unserer Seite

wie ihr jetzt feststellen werdet, wird hier nicht mehr die Besucheranzahl auf unserer Seite angezeigt. Das haben wir vorsorglich mit der Einführung der neuen Datenschutzverordnung kurz DSGVO durchgeführt, um eine eventuelle Unvereinbarkeit mit dieser aus dem Wege zu gehen. Auch deshalb haben wir das Programm dafür restlos entfernt. Bitte habt Verständnis dafür.

   
August 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2