5 x Gold und 1x Bronze beim Classic Challenger Cup

Weimar 2016

 Ca. 100 Teilnehmer aus 16 Vereinen kamen zum Classic Challenger Cup nach Weimar (Thüringen). Wir sind mit 6 Sportlern am 04.11. 16, um 14:30 Uhr Richtung Weimar gestartet und waren nach einem kurzen Zwischenstopp rechtzeitig beim Wiegen. Durch den ausrichtenden Verein fand direkt im Anschluss eine Stadtführung durch Weimar statt, bei der alle Anwesenden interessanten Einblick in die Geschichte von Weimar bekamen. Schiller und Goethe lassen „Grüßen“. Eine  wirklich gelungene Idee des Ju-Jutsu Verein Seishin Weimar.

 

Als erstes durfte Joshua Kirschke (27,1kg) in der U10 bis 32kg ran. Er startete im Doppelpool und konnte alle seine Kämpfe vorzeitig gewinnen, wodurch er verdient im Finale stand. Auch hier ließ er nichts anbrennen und gewann auch diesen Kampf vorzeitig. Ein verdienter erster Platz in dieser Alters- und Gewichtsklasse.

 
Diesem Ergebnis wollte Max Langner nicht nachstehen und konnte alle seine Kämpfe in der sehr stark besetzten Altersklasse U12 bis 39 kg gewinnen. Gekämpft wurde im KO-System mit 16 Startern. Max zeigte erneut starke Techniken in allen drei Parts und belegte verdient nach 4 Kämpfen den ersten Platz. 
Der nächste Kämpfer war Johann Bundt U12 -46 kg, der insgesamt zwei Gegner in seiner Gewichtsklasse hatte. Seinen 1. Kampf gewann er mit 8-1, bei dem die Schiedsrichter eine schöne Technik in Part 2 nicht werteten. In seinen letzten Kampf ließ er nichts anbrennen und gewann diesen vorzeitig mit Full Ippon wodurch auch Johann sich den obersten Podestplatz sicherte.
 
Danach durften Luca Beutner und Laurenz Moritz in der Altersklasse U15 -55kg starten. Seinen ersten Kampf verlor Laurenz gegen den Bernauer Wittkowski mit 5-8 Punkten. Sein zweiter Kampf ging kampflos 14-0 an Laurenz. Das teaminterne Duell gegen Luca konnte dieser mit 14-0 für sich entscheiden. In seinem letzten Kampf ging es also um einen Podestplatz, hochmotiviert aber mit konditionellen Schwächen kämpfte Laurenz stark und gewann verdient mit 11-8 Punkten. Für Luca ging es nach drei gewonnen Kämpfen in seinem letzten Kampf gegen den Bernauer Wittkowski um den 1. Platz. In einem starken Duell beider Kämpfer behielt Luca die Nase vorn und gewann mit 11-8 Punkten. Damit sicherte sich der PSV Basdorf einen weiteren ersten und einen dritten Platz.
 
Als letztes startete Elia Bachmann in der U18 bis 81kg (sonst bis 73 kg) und sah sich damit zwei schweren Gegnern gegenüber. Elia setzte die Anweisungen seines Trainers konsequent um und holte sich in seinen ersten Kampf zunächst wichtige Punkte in Part 1. Mit einer sauberen Fußfege brachte er seinen Gegner in der Folge zu Boden und machte dort alles klar. Sieg für Elia mit 14-0 Punkten. Sein nächster Gegner war allerdings schwieriger zu besiegen. Aber auch in diesem Kampf folgte er den Anweisungen und kämpfte besonders stark in Part 1. Sein Gegner versuchte zwar alles aber Elia kämpft taktisch klug und gewann am Ende erschöpft mit 6-3 Punkten. Damit erkämpfte er die fünfte Goldmedaille für den PSV. In der Teamwertung erreichte der PSV Basdorf einen hervorragenden 3. Platz. Die Trainer waren sehr zufrieden mit den gezeigten Leistungen.
 
Abgerundet wurde dieses tolle Ergebnis durch die beiden Sportler Maximilian Pick und Rafael Kirschke. Beide starteten am Samstag beim Skoda Cup im Judo in Bernau. Sie erkämpften sich jeweils den ersten Platz in ihrer Alters- und Gewichtsklasse. Max Pick konnte sogar noch einen zweiten Platz im Newaza erringen. Ein tolles Wochenende!!!

   
WetterOnline
Das Wetter für
Basdorf
   

Hallo Besucher unserer Seite

wie ihr jetzt feststellen werdet, wird hier nicht mehr die Besucheranzahl auf unserer Seite angezeigt. Das haben wir vorsorglich mit der Einführung der neuen Datenschutzverordnung kurz DSGVO durchgeführt, um eine eventuelle Unvereinbarkeit mit dieser aus dem Wege zu gehen. Auch deshalb haben wir das Programm dafür restlos entfernt. Bitte habt Verständnis dafür.

   
November 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2