Der 23.02.2021 war ein bedeutender Tag für den PSV Basdorf. Trotz der noch anhaltenden Beschränkungen im Sport durch die Coronapandemie gab es doch einen Grund zur Freude. So kam an diesem Tag bei hervorragendem Wetter ein kleiner Personenkreis zusammen, um unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen an der Schlüsselübergabe durch den Bürgermeister teilzunehmen. Die vorherrschenden Beschränkungen ließen eine dem Anlass entsprechende Feier nicht zu und doch waren alle begeistert, was in den letzten Jahren alles passiert ist. 

1942 als sogenanntes”Gefolgschaftshaus” auf dem Basdorfer Fremd- und Zwangsarbeiterlagers mussten ca. 80 Prozent der Bausubstanz ersetzt und erneuert werden. Zu viele schadstoffbelastete Altbauteile wurden während der Sanierung gefunden und verzögerten damit auch die Fertigstellung der neuen Halle. Daher wurde die voraussichtliche Fertigstellung immer wieder verschoben. Doch nun ist noch mühsamer Arbeit auch aufgrund der guten Zusammenarbeit aller Beteiligten eine wunderbare neue Trainingsstätte entstanden. 

Auf 420 m² in der großen und 185 m² in der Kratehalle werden zukünftig eine Vielzahl unserer Mitglieder ihre neue Trainingsstätte beziehen. Durch die großen Fenster haben wir jederzeit genügend Tageslicht und die Räume wirken sehr freundlich. Weiterhin bieten sich jetzt vor allem Möglichkeiten neue Sportangebote ins Leben zu rufen. 

Wir hoffen auf eine baldige Besserung der derzeitigen Situation und eine damit verbundene feierliche Eröffnung sowie den ersten Sportbetrieb in der neuen Halle.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.